GTW Gummiketten 260 mm
Gummiketten Breite 260 mm
Gummiketten Spezifikation: 
GTW Gummiketten Spezifikation 260 mm
Breite x Teilung Profil A B C D E F
260 X 96 LB 24 76 24 20 21 22
260 X 107 TC 30 84 24 26 24 15
260 X 109 LA 29 86 24 29 31 16
Profil: 
Profil 1 – GTW Gummikette 260 mm
Profil 2 – GTW Gummikette 260 mm
Profil 3 – GTW Gummikette 260 mm

260er Gummiketten werden in vielen Baggertypen verbaut

Gummiketten der Breite 260 mm sind auch ausgestattet mit der bewährten J'Track® Technik und werden in vielen Baggertypen verbaut. Endlose Stahlseile werden nebeneinander angeordnet im Inneren der Gummiketten verbaut. Diese Ketten eignen sich für nahezu alle Baumaschinen, Laderaupen, Kompaktlader und viele Baggertypen. Das Stahlseil aus rostfreiem Edelstahl wird dabei ohne Schweiß- oder Klebenähte sondern mit einem Heißformverfahren in die Kette eingebracht. Diese Bauweise ist patentiert und genießt etliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Gummi- bzw. Baggerketten. Die Leichtigkeit, die durch diese Bauweise entsteht, ist einer davon.

Der Aufbau einer Gummikette ähnelt dem eines Reifens, d. h. ein Stahlkern ist von Gummi ummantelt. Beim Reifen ist der Stahl überlappend verbaut. Bei der J'Track® Technik ist das anders. Gummi- bzw. Baggerketten von GTW mit der hochwertigen J'Track® Technik sind daher extrem leicht und für alle professionellen Einsatzgebiete bestens geeignet.


Hochwertige Gummiketten von GTW bieten höchsten Qualitätsstandard

Bagger- bzw. Gummiketten von GTW sind aus hochwertigen Materialien gefertigt in einer leichten Bauweise mit endlosen Stahlseilen und sind sehr komfortabel in der Bedienung. Eine gängige Breite ist 260 mm. Aus diesem Grund werden viele Baggertypen mit GTW Gummiketten dieser Breite ausgestattet.

Bis vor einigen Jahren wurden Gummi- und Baggerketten nur in herkömmlicher Bauweise mit an den Enden verschweißten Stahlseilen hergestellt. Ein 20-50 Mal gewickeltes durchgängiges, rostfreies  Endlos-Seil ohne Klebe- oder Schweißverbindungen an den Anschlussstellen, macht die Gummiketten von GTW zu einer kostenbewußten technisch anspruchsvollen Lösung. Dabei wird das endlose Seil  mit einem einzigartigen Heißformverfahren in das Innere der Kette eingebracht. Zug- und  Reißfestigkeit erhöhen sich dadurch erheblich. Die geringere Dehnbarkeit und die erhöhte Elastizität bieten eine höhere Sicherheit bei zu starker Spannung der Kette.

GTW bietet effiziente Lösungen für viele Anwendungsbereiche von Gummi- oder Baggerketten. Über  10000 verkaufte Gummiketten unterstreichen die hohen Ansprüche an Qualität und Fahrkomfort. Dabei stehen ausgefeilte Technik, hohe Sachkenntnis, moderne Produktionsverfahren für GTW im Vordergrund. Mit der J'Track® Technik bietet GTW seinen Kunden zudem Produkte mit langer Lebensdauer.

Anfrageformular

Die Lebensdauer der GTW Gummi- und Baggerketten, kann durch den Maschinenführer maßgeblich beeinflusst werden. Geht dieser sorgsam, umsichtig und verantwortungsbewusst mit der Baumaschine, dem Bagger oder der Arbeitsbühne um, wird der Verschleiß der Kette deutlich niedriger ausfallen. Holprige, steinige und unebene Untergründe sollten nicht befahren werden. Ebenso wie Strecken mit Splitt oder Schotter. Verdreckungen durch Salze, oder Öle, machen eine umgehende Reinigung der Kette erforderlich, da das Gummi langfristig von diesen Substanzen angegriffen wird. Vor der Reinigung sollten Fremdpartikel wie Lehm, Schlammreste oder Erdbrocken usw. entfernt werden.

Obwohl Gummiketten in einem breiten Temperaturbereich einsetzbar sind, führt zu starke Sonneneinstrahlung langfristig zu einer Materialermüdung. Daher sollten Fahrzeuge mit Gummiketten nicht über einen längeren Zeitraum der prallen Sonne ausgesetzt werden.

Neben der fachkundigen Prüfung der Fahrwerkteile vor dem Montieren der Kette, ist die regelmäßige Prüfung der Kettenspannung nach der Montage wichtig für die Langlebigkeit einer Gummi- bzw. Baggerkette.


Wichtige Hinweise für die Benutzer von Gummiketten

Kosten für eine vorzeitige Wiederbeschaffung können niedrig gehalten und die Lebensdauer von Kette und Fahrwerksteile kann erhöht werden, wenn nachfolgende Hinweise vom  Bediener beachtet werden.

Die Fahrtrichtung sollte immer wieder gewechselt werden. Berge und Anhöhen sollten bevorzugt hinauf statt  herunter gefahren werden. Generell ist es wichtig immer wieder die Strecke zu Kreuzen. Das Wenden am Platz ist zu vermeiden. Vorrangig sollten ebene Wege und Strecken befahren werden. Besondere Obacht ist zur Seite hin zu geben, damit die empfindlichen Kanten der Gummikette nicht durch Schrammen an Bordsteinen oder Berührung von Begrenzungen und Wänden beschädigt werden.

Anfrage: Gummiketten Breite 260 mm

Kontaktdaten
Nachricht